logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
04. März

Bike-Cafe Messingschlager Baunach 2 vs. Saas Bayreuth 89:77

Die lange Niederlagenserie der „Zweiten“ aus Baunach hat endlich ein Ende gefunden. In einer körperlich intensiven Partie gegen Saas Bayreuth waren die Baunacher die bessere Mannschaft und am Ende der verdiente Sieger! 

newsimagedetail

Das erste Viertel begann hauptsächlich offensiv-betont und es ging Schlag auf Schlag, wobei die Heimmannschaft des Trainergespanns Müller/Lang taktisch gut eingestellt war. Das bekannt schnelle Umschaltspiel der Bayreuther wurde zumeist frühzeitig unterbunden und die Gäste wurden in ihr statischeres Set-Play gezwungen. Hierbei zeigte sich die Baunacher Defensive gefestigt gegenüber den letzten Spielen und vor allem das Attackieren der Zone über die Mitte konnte effektiv verhindert werden.

Mit einem 11-Punkte-Vorsprung ging man in das zweite Viertel (26:15). Hier wurde man defensiv etwas schläfriger und ließ die Gegenspieler öfters unbeobachtet frei zum offenen Wurf stehen. Jedoch gelang es offensiv immer wieder Akzente zu setzen und auch die Arbeit beim Offensivrebound wirkte verbessert. Mit einem 13-Punkte-Vorsprung ging man in die Halbzeitpause (46:33).

In dieser brachte es Florian Herold auf dem Punkt: „Jetzt kommt es darauf an, wie wir nach der Halbzeit rauskommen“, und er sollte recht behalten. Bayreuth erhöhte den Druck und zog nun aggressiver zum Korb. Zusätzlich zeigten die Bezirkshauptstädter ein energischeres Rebound-Verhalten. Man meinte das Momentum wechselt nun auf die Seiten der Gäste, doch diesmal nicht mit Baunach. Bayreuth hatte diese Rechnung ohne Benedikt Meixner gemacht, welcher einen Sahnetag erwischte und 6 (!) seiner 7 Dreipunktwürfe innerhalb der letzten 17 Minuten einnetzen konnte und somit der Garant des Baunacher Triumphes war. Bayreuth stellte die letzten 13 Minuten zusätzlich auf Zonenverteidigung um, jedoch konnte dieser Verteidigungswechsel nichts mehr am Spielverlauf ändern.

Mit diesem sehr sehr wichtigen Sieg konnte Baunach den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt gehen und den dritten Sieg dieser Saison einfahren, auf den man seit 25.10.2014 warten musste. Ziel ist es nun, noch mindestens einen Sieg aus den letzten zwei Spielen zu holen, um aus eigener Kraft den Klassenerhalt zu schaffen.

Bike-Cafe Messingschlager Baunach: Geber (3/1), Herold (2), Ludwig (2), Meixner (36/7), Mischner (2), Müller (26), Schreiner (5), Söhnlein (13).