83:81" />
logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
12. November

Bezirksoberliga Herren

TSV Ludwigsstadt – 1. FC Baunach 2 83:81

newsimagedetail

Am 4. Spieltag stand für die Baunacher Truppe die weiteste Anreise für ein Auswärtsspiel an. In Ludwigsstadt ging es gegen den direkten Tabellenkonkurrenten. Beide Mannschaften gingen mit einer Bilanz von einem Sieg und zwei Niederlagen in das Duell. Bereits im ersten Viertel agierten die Mannschaften auf Augenhöhe. Einzig die Unterlegenheit beim Rebound bereitete den Baunachern Probleme, weswegen man mit einem Fünf-Punkte Rückstand ins zweite Viertel ging. Im zweiten Viertel konnte die Gastmannschaft dann vor allem in der Defense eine Schippe drauflegen. Trotzdem konnte das Viertel nur mit einem Punkt (25:24) gewonnen werden, da es den Ludwigsstadtern vor ihrem lautstarken Publikum immer wieder gelang „and-one“ Körbe zu verwandeln. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnten die Baunacher, angeführt von einem starken Moritz Hirmke, das berühmte Momentum der ersten Hälfte weiterführen. Das dritte Viertel ging mit 23:18 an die Baunacher. Mit einem 1-Punkt Vorsprung ging diese enge Partie in das letzte Viertel. Hier ging es hin und her auf dem Court. Keine Mannschaft konnte sich bedeutend absetzen, sodass die Baunacher weniger als zwei Minuten vor Schluss mit 81:79 führten. Dann wurde es wild: Zunächst gelang den Baunachern ein Steal, der allerdings von den Schiedsrichtern als Ausball entschieden wurde. Wenige Sekunden später wurde der Kampf um den Ball von Moritz Hirmke von den beiden Schiedsrichtern unterschiedlich interpretiert. Während von einem Referee auf Jump-Ball entschieden wurde, entschied der andere Schiedsrichter auf Foul. Hirmke, der in dem Glauben den Jump-Ball erreicht zu haben, was Ballbesitz Baunach bedeutet hätte, eine Jubel-Geste vollführte, bekam zusätzlich zu dem Foulpfiff noch ein Technisches Foul angehängt. Dies bedeutete sein Fünftes Foul und für die Mannschaft den Ausfall einer ihrer Leistungsträger. Zudem erhielten die Ludwigsstadter drei Freiwürfe und Ballbesitz, so gelang der Ausgleich. Im folgenden Angriff konnten die Baunacher nicht punkten, sodass die Ludwigsstadter durch einen verwandelten Mitteldistanz Schuss drei Sekunden vor Schluss eine Zweipunkt-Führung erlangten. Ha Sy hatte dann zwar noch die Chance per Drei-Punkt Wurf das Spiel zugunsten der Baunacher zu drehen, allerdings konnte der Scharfschütze der Mannschaft diesen Wurf nicht verwandeln.Das Spiel endete also äußerst bitter für die Mannschaft von Coach Uli Hirmke. Hierfür sorgte nicht nur das Ergebnis sondern auch die Tatsache, dass die Mannschaft sich nun auf dem 9. Tabellenplatz wiederfindet. In dem nächsten Spiel am 14.11.2015 18:30 Sportzentrum, Bayreuth muss nun ein Sieg her, um die ambitionierten Ziele von Saisonbeginn weiter erreichen zu können.

1.FC Baunach:

Hirmke M. 23, Grinols 18, Ha Sy 15, Schulz 9, Steck 8, Sabah Hassan, Ludwig 5, Geber 3, Popp, Loch.