logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
10. Februar

Bike-Café Messingschlager Baunach 2 vs. Post SV Bamberg 57:73

Am Freitag den 07.02.2014 kam es zum Spitzenspiel der Bezirksliga Oberfranken zwischen den Tabellenersten Post SV Bamberg und den Tabellenzweiten Bike-Café Messingschlager Baunach 2. Das Spiel stand für die Baunacher jedoch unter keinem guten Stern!

newsimagedetail

Neben den langzeitverletzten Albus, Hirmke, Liebl, Roch und Wagner musste das Trainerduo Müller/Lang berufsbedingt auf Rosenthal und Neuverpflichtung Reichenberger verzichten. Dank des erneuten Einspringens von Justin Harcourt aus der dritten Mannschaft, konnte man zumindest achte Spieler in die Partie schicken. Die Anfangsminuten gehörten klar dem Post SV Bamberg, welche auf eine etwas ängstlich agierende Baunacher Mannschaft trafen. Mangelnde Aggressivität in der Defense und fehlendes Selbstvertrauen zogen sich bei manchen Spielern durch die gesamte Begegnung.

Nichtsdestotrotz schaffte es Baunach gegen Ende des ersten Viertels auf 14:15 zu verkürzen. Im zweiten Viertel fing man sich des Öfteren vermeidbare Fastbreaks des Post SV Bamberg ein, weshalb man mit einem 8-Punkte-Rückstand in die Halbzeitpause ging (29:37). Im dritten Spielabschnitt erhoffte man sich eine Reaktion der Baunacher Jungs, jedoch das Gegenteil traf ein. Die Flügelspieler schafften es nicht frei zu werden, weshalb man viele Spielzüge mit Notausstiegen und schlechten Aktionen abschließen musste. Bamberg nahm das Geschenk dankend an und punktete weiterhin nach Belieben durch Schnellangriffe. Im letzten Spielabschnitt konnte man die Probleme etwas in den Griff bekommen, jedoch reicht dies gegen einen verdienten, abgeklärten Tabellenführer nicht, welcher somit als Gewinner vom Feld ging.
Aufgrund der Mannschaftsaufstellung geht die Niederlage jedoch in Ordnung. Einer der Lichtblicke war Patrick Loch, der eine gute Partie lieferte. Die nächsten Spiele werden nun zeigen, ob der zweite Tabellenplatz am Ende erreichbar ist. Die erste Halbzeit gegen den Spitzenreiter ist dafür jedoch ein Mutmacher. Einige verletzte Leistungsträger werden zurückkommen, jedoch müssen es wieder ALLE Spieler schaffen Verantwortung zu übernehmen (34 von 38 Punkten der zweiten Halbzeit erzielten auf Baunacher Seite ausschließlich zwei Spieler!!!) und ihre Kohlen ins Feuer werfen.

Bike Café Messingschlager Baunach 2: (Punkte/Dreier) Fuchs (4), Harcourt (0), Loch (7), Müller (23), Oppermann (1), Rott (0), Sabah Hassan (0), Schönhammer (22/4)