logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
30. Dezember

Bezirksklasse A Herren

1. FC Baunach 3 vs. SV Weidenberg                 75:61

newsimagedetail

Nach etlichen Analysen der Baunacher zu den vergangen Spielen der Weidenberger war klar, dass dies ein enges Spiel bis zum Schluss werden wird, da die Punkteverhältnisse ähnlich wie bei den Hausherren waren. Demnach begannen die FC´ler um Coach Joe Friedrich von Beginn an mit aggressiver Abwehr, was sehr gut gelang. Leider war man in der Offensive vermutlich wiedermal etwas zu nervös, vergab leichte Bälle oder verlor den Ball durch leichte Fehler wie Schrittfehler oder unnötige Fouls, sodass der 1. Spielabschnitt an die Gäste ging (17:23).
Im 2. Viertel ließ man den Ball schneller um die auf Zonenverteidigung der SV´ler laufen, bekam bessere Passstationen und konnte einige Ballgewinne mit 1:0 Korbleger ablegen, was der sehr guten Abwehrleistung aller Akteure auf dem Court zu verdanken war. So hatte man das 1. Viertel wieder wettgemacht und ging mit einer leichten Führung in die Halbzeitpause (40:38).
Im 3. Spielabschnitt war man von Beginn an voll konzentriert, presste den Aufbauspieler der Weidenberger direkt nach Korberfolg und dies gelang sensationell, denn aufgrund der daraus resultierenden Ballgewinne und dem schnellen und überlegtem Überzahlspiel der Baunacher gab man den Gästen in den ersten 6 Minuten des 3. Viertels keine Gelegenheit den Ball im Baunacher Korb unterzubringen. So hat man sich wieder durch eine geschlossene Mannschaftsleistung nach 30 gespielten Minuten eine verdiente Führung von 18 Punkten erarbeitet (65:47).
Im letzten Viertel musste man aufpassen, die Führung nicht wieder herzugeben, was ja in früheren Spielen auch öfters mal der Fall gewesen ist. Aber aufgrund der letzten Spiele und Situationen ist man im Umgang und im Spiel selbstsicherer geworden und die Spielerrotation konnte dementsprechend genutzt werden, so dass jeder Spieler seine Einsatzminuten bekam. Nach dieser geschlossenen Mannschaftsleistung und positiven Stimmung innerhalb des Teams steht man am Ende der Hinrunde (mit Ausnahme der Verlegung des Spiels gegen Zapfendorf) auf dem 3. Tabellenplatz. Es gilt bis zum kommenden Samstag, den 19.12.2015 um 17 Uhr zum letzten Mal in diesem Jahr in eigener Halle zum 1. Rückrundenspiel gegen den SV Pettstadt die Euphorie der letzten drei Siege mitzunehmen und wer weiß, was bis zum Ende der Saison noch alles möglich ist. Wichtig ist auf alle Fälle weiter hart und intensiv zu trainieren und sich aufs letzte Heimspiel gut vorzubereiten und dann die besinnlichen Tage mit den Liebsten zu genießen.

Es spielten: M. Liebl (19/1 Dreier), J. Dinkel (18), Th. Albrecht (16/1), L. Albus (6), U. Häßner (5), S. Limpert (4), St. Reich (4), J. Carpenter (3), J. Harcourt, A. Brenner, G. Habich, D. Groh