logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
24. März

Bike-Café Messingschlager Baunach 3 vs. TSV Ebermannstadt 2 98:59

Am 12. Spieltag kam es zum Gipfeltreffen in der Kreisliga B zwischen dem Tabellenersten TSV Ebermannstadt 2 und dem Tabellenzweiten BCM Baunach 3. Nach der "Schmach von Ebermannstadt", als die BCM’ler von der Wiesenthstädtern regelrecht vorgeführt wurden (76:43), waren die Baunacher auf Wiedergutmachung aus. Es ging nicht nur darum die bittere Hinspiel-Niederlage vergessen zu machen, sondern auch um die Chance auf die Meisterschaft.

newsimagedetail

Bereits nach dem Jump diktierten die Hausherren das Spielgeschehen. R. Schmidt mit zwei Treffern aus der Distanz und J. Carpenter am offensiven Brett brachten die Baunacher bereits früh in Führung, während die starken Rebounder um Th. Albrecht und J. Dinkel die Zone dicht machten (17:9). Im zweiten Spielabschnitt war es neben S. Limpert und J. Harcourt vor allem dem Baunacher Guard R. Schmidt vorbehalten mit vier Dreiern in Folge den Vorsprung weiter auszubauen (48:24). Bereits zur Halbzeit war den Zuschauern klar, dass der Sieger des Spiels nur Baunach heißen konnte.

Mit seinem siebten Dreier eröffnete R. Schmidt die zweite Halbzeit. Ab jetzt ging es darum, den Vorsprung weiter auszubauen um die 33 Punkte Differenz aus dem Hinspiel  auszugleichen um sich neben dem Sieg auch den direkten Vergleich zu sichern. Obwohl man unbedarft hätte aufspielen können, schlichen sich viele Fehler in das Spiel der Baunacher. Die Ebermannstädter nutzten die vielen unnötigen Ballverluste um den Vorsprung der Drei-Flüsse-Städter auf konstant 27 Punkte zu halten (72:45). Nachdem sich auch St. Reich in die Liste der Distanzschützen eintragen konnte legte R. Schmidt noch 2 Dreier oben drauf. Erst jetzt war der Widerstand der Ebermannstädter gebrochen und die Baunacher schaukelten den Sieg mit 39 Punkten Unterschied routiniert nach Hause.

Mit noch drei ausstehenden Spielen haben es die BCM’ler nun selbst in der Hand die Meisterschaft in der Kreisliga B zu erringen.

Es spielten: R. Schmidt (31/9 Dreier), J. Carpenter (14), S. Limpert (13), Th. Albrecht (12), J. Dinkel (11), J. Reich (7), J. Harcourt (5), St. Reich (5/1)