58:63" />
logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
23. Januar

Bezirksklasse A Herren

Post SV Bamberg 2 vs. FC Baunach 3 58:63

newsimagedetail

Zum 11. Spieltag der laufenden Saison war man beim unmittelbaren Tabellennachbarn Post SV Bamberg 2, der aktuell Platz 2 in der Tabelle belegt, in der Georgendammhalle zu Gast.Es war von Beginn an klar, dass dies wieder einmal ein enges Spiel bis zum Schluss bleiben würde, denn beide Mannschaften hatten in der bisherigen Saison ähnliche Ergebnisse erzielt und die Mannen um Coach Joe Friedrich wollten von Beginn an wieder einmal den Fokus auf eine gut funktionierende Defense legen, um sich so ins Spielgeschehen zu finden und dann im Angriff nach und nach ins Spiel zu kommen. Die ersten Punkte machten zwar die Baunacher, aber die Hausherren zeigten gleich eindrucksvoll zweimal in Folge jenseits der 6,75 m Linie, was sie im Stande sind zu „netzen“. Aber die Gäste ließen sich dadurch nicht beeindrucken, verfolgten ihr Spiel weiter und so stand es nach den ersten 10 gespielten Minuten ausgeglichen (15:15).Den besseren Start in den 2. Spielabschnitt erwischten klar die Hausherren, denn unnötige Ballverluste und keine klaren Absprachen in der Verteidigung der Gäste ließen die Bamberger zu schnellen und leichten Punkten nach Fast Breaks kommen. Allerdings nach einer taktischen Auszeit auf Seiten der Gäste wurden die Akteure wieder in die richtige Bahn gebracht und so holte man Punkt um Punkt auf und auch die Würfe um die 6,75 m fanden schließlich auch ihr Ziel. So ging man nur mit einem Rückstand von 2 Punkten in die Halbzeitpause, hatte noch Blickkontakt mit den SV’lern und konnte sich in der 2. Spielhälfte wieder voll und ganz auf das Spielgeschehen konzentrieren (32:30).Im 3. Viertel der Partie taten sich beide Akteure auf dem Court sehr schwer den Ball im Korb der Gegner unterzubringen, denn in den ersten 4 Minuten fiel kein einziger Korb. So ging das 3. Viertel punktetechnisch sehr mager aus, dies ließ vielleicht auf mehr Punkte im letzten Spielabschnitt hoffen (43:42).Wie schon fast vorhergesagt, lief es im letzten Spielabschnitt bei beiden Mannschaften wieder besser und so blieb die Führung der Bamberger allerdings nur bis zur 38. Spielminute bestehen, die letzten beiden Spielminuten gehörten nur den Gästen, die den Fokus auf eine sehr stark spielende Defense legten und im Angriff den Ball schnell und sicher um die Zonenverteidigung der Bamberger passte. Trotz sicherlich nervösem Beginn und zwischenzeitlichen Nickligkeiten kann man aber durchaus zufrieden sein und dank einer guten Moral innerhalb des Teams war der Sieg der FC`ler zum Schluss auch gerechtfertigt.

Es spielten: M. Liebl (18/2 Dreier), J. Dinkel (15/3), J. Carpenter (14), U. Häßner (8),Th. Albrecht (5), M. Frank (2), J. Harcourt (1), A. Brenner, D. Groh, St. Reich.