63:95" />
logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
23. Januar

Bezirksoberliga Herren

FC Baunach 2  -ATS Kulmbach 63:95

newsimagedetail

Mit lediglich sieben Spielern mussten die Baunacher gegen die physisch starken Kulmbacher in eigener Halle antreten. Doch je kleiner die Bank, desto größer der Kampfgeist.Im ersten Viertel bewegte man sich durchaus auf Augenhöhe mit den Kulmbachern. Man stand in der Defensive gut und konnte vorne durch gutes Passspiel und gute Raumaufteilung ausgeglichen von Außen und in der Zone scoren. Zu Beginn des zweiten Viertels lag die Baunacher Mannschaft so lediglich mit 4 Punkten (19:23) zurück. Einziges Manko war die frühe Foulbelastung von Grinols, der mit drei schnellen Fouls länger auf der Bank sitzen musste als ihm lieb war.Im zweiten Viertel haperte es vor allem in der Offensive. Die Würfe fielen nicht mehr wie im ersten Viertel und die Pässe kamen auch nicht mehr so genau an. Das Resultat war, dass man das Viertel mit 25:6 an die Kulmbacher abgeben musste. Diese punkteten immer wieder aus schnellen Umschaltspiel oder durch Post-Up Plays, wo ihnen ihre Größenvorteile in die Karten spielten. Der Halbzeitstand von 25:48 lässt die Leistung der Baunacher aber schlechter klingen, als sie auf dem Feld zu sehen war. In der zweiten Halbzeit bewiesen die Baunacher Größe und gestalteten wieder ein Spiel auf Augenhöhe. Vor allem durch die hohe Intensität in der Defense konnten die Kulmbacher immer wieder zu Fehlwürfen gezwungen werden. Offensiv verstanden die Baunacher es immer wieder durch kluges Ziehen und Passen freie Würfe oder auch einen Weg zum Korb zu erspielen. Das dritte Viertel endete 17:21 für Kulmbach.Trotz der inzwischen problematisch werdenden Foulbelastung (5 der 7 Spieler waren mit 3 oder mehr Fouls belastet) steckte man in der Defense nicht zurück und verteidigte weiter hart.Offensiv machten die Baunacher weiter wie im dritten Viertel und konnten vor allem durch gutes Ziehen scoren. Leider entwickelten sich die Fouls zu einem ernsthaften Problem, sodass es tatsächlich zwei Minuten vor Schluss dazu kam, dass die Baunacher nur noch vier Spieler auf dem Feld hatten, da der Rest ausgefoult war. Trotz der ungewöhnlichen Situation und der Unterzahl gelang den Kulmbachern in dieser Zeit nur noch ein Korb aus dem Feld. Die restlichen Punkte erzielten sie von der Freiwurflinie. Das letzte Viertel endete mit 21:26 für Kulmbach, was einen Endstand von 63:95 für den ATS Kulmbach bedeutete. Betrachtet man die Leistung der Baunacher so ist das Ergebnis vielleicht etwas deutlich ausgefallen, allerdings auf keinen Fall unverdient für die Kulmbacher. Vor allem die offensiven Probleme im zweiten Viertel gestalteten den Abstand uneinholbar für die dezimierten Baunacher.Das nächste Spiel findet am 24.01.2016 um 10:30 Uhr in der Georgendammhalle in Bamberg statt. Der Gegner DJK Don Bosco Bamberg konnte im Hinspiel fast geschlagen werden, es sollte als ein Spiel auf Augenhöhe werden.

1.FC Baunach: Sabah Hassan 22, Dörflinger 8, Geber 8, Popp 7, Loch 7, Ha Sy 6, Grinols 5.