logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
09. März

Bezirksoberliga Herren: TSV Staffelstein - 1. FC Baunach 2 72:59

Im vorletzten Spiel der Saison mussten die Baunacher noch einmal auswärts bei dem TSV Staffelstein ran.

newsimagedetail

Im ersten Viertel hatten die Baunacher vor allem in der Offensive große Probleme im Abschluss. Gerade einmal zwei Würfe aus dem Feld fielen im gesamten Viertel. Lediglich die Freiwürfe hielten die Baunacher im Spiel. Zu der schwachen Wurfquote kamen noch viele Turnover aufgrund von Unkonzentriertheiten hinzu. So endete das Viertel mit 23:12 für die Gastgeber.
Im zweiten Viertel hatten die Baunacher weiterhin Probleme im Abschluss. In der Defense konnten Sie zwar durch eine erhöhte Intensität auch den Gegner aus Staffelstein zu mehr Fehlwürfen aus der Mitteldistanz zwingen, die Staffelsteiner wussten aber ihre Überlegenheit unter dem Korb auszunutzen und so auch das zweite Viertel mit 18:10 zu gewinnen. Der Halbzeitstand von 41:22 zugunsten der Gastgeber spiegelte durchaus den Spielverlauf wieder.
Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Baunacher zu Beginn Schwierigkeiten im Abschluss.

Allerdings konnte man eine andere Mentalität im Team erkennen. Durch eine klug eingesetzte Zonen-Presse kam mehr Energie auf das Feld und die Gegner konnten immer wieder zu Ballverlusten gezwungen werden. Die Staffelsteiner scorten fast nur noch, wenn sie den Ball im Set-Play in den Low-Post bewegen konnten.

Das letzte Viertel war weiterhin geprägt durch eine intensive Defense, sodass im letzten Viertel nur noch 11 Punkte zugelassen wurden. Trotz eines harten Kampfes und viel Einsatz der Baunacher Spieler wog der Rückstand aus der ersten Hälfte zu stark. Letztendlich ging das Spiel mit 71:59 für die Staffelsteiner aus. Im letzten Saisonspiel gegen den BBC Eckersdorf können die Baunacher noch einmal befreit aufspielen.

Das Spiel findet am 12.03.2016 um 17:30 Uhr in der Verbandsschule Baunach statt.

1.FC Baunach: GRINOLS 17, DÖRFLINGER 12, STECK, M. 9, LOCH, P. 8, POPP, J. 6, GEBER, P. 4, HA SY, D. 3, LUDWIG 0, SCHULZ 0.