logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
10. Oktober

Zwei Young Pikes unter 350 Kindern

Für die Youngster Matthias Fichtner und Henri Drell stand am vergangenen Donnerstag ein ganz besonderes Training an: denn nicht sie selber mussten trainieren, sondern gaben ihr Wissen an den Nachwuchs weiter. Die Baunach Young Pikes standen beim Grundschultag von Brose Bamberg in Nordhalben als Coaches an den Stationen.

newsimagedetail

Während für Matthias Fichtner der Grundschultag keine neue Erfahrung war – er stand bereits in der Saison 2015/2016 als FSJler des achtmaligen deutschen Meisters als Jugendtrainer in der Halle – wurde Henri Drell ins kalte Wasser geschmissen. Der erst 16-jährige Este, der im Sommer 2016 einen Sechs-Jahres-Vertrag in Oberfranken unterschrieb, war das erste Mal bei einer Jugendaktion dabei.

Henris Station war Ballhandling, bei der er den rund 350 Schülerinnen und Schülern in Nordhalben Tipps und Tricks mit dem orangenen Leder zeigte. Dabei wurde der Ball gedribbelt und hochgeworfen, was das Zeug hielt. Mit viel Begeisterung gab er sein Wissen aus dem eigenen ProA- und NBBL-Training an die neugierigen Kinder weiter und animierte sie zum Mitmachen.

Dass der 1,98m große Youngster dabei nur Englisch sprach, war für die Kinder und die anwesenden Lehrer kein Problem. Besonders aufmerksam hörten sie Henri zu und versuchten, seine Übungen umzusetzen. Am Ende einer jeden Stationsrunde folgte ein Teamschrei, der in der ganzen Nordwaldhalle gut zu hören war.

Der Neuzugang der Baunach Young Pikes hatte während des rund zweistündigen Trainings eine Menge Spaß: „Es war wirklich toll, den Kindern meinen Lieblingssport etwas näher zu bringen. Einige von den Kindern können schon richtig gut mit dem Basketball umgehen – das freut mich. Gemeinsam mit den anderen Jugendtrainern hatte ich einen tollen Vormittag!“