logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
19. November

Bezirksoberliga Herren - Hohe Niederlage gegen Aufstiegsaspirant

newsimagedetail

Nachdem am letzten Wochenende beim Spiel gegen Regnitztal die 2. Herrenmannschaft des 1. FC Baunach zum ersten Mal vollständig mit 10 Spielern an den Start gehen konnte, waren für das Spiel gegen den DJK Bamberg lediglich 5 Spieler verfügbar. Um die Bank zu unterstützen konnten mit Harrell und Frank 2 Spieler der 3. Baunacher Mannschaft gefunden werden, die die 2. Herrenmannschaft unterstützen.

Der Gegner war der DJK Bamberg, der mit 9 Spielern angereist war, jedoch auf seine 2 Topscorer verzichten musste.

Die Baunacher starteten mit einer aggressiven Zonenverteidigung und konnten so den Gegner defensiv von Anfang an stark unter Druck setzen.
Nach einer schnellen 2:0 Führung der Baunacher konnte der DJK sich jedoch etwas besser auf die Zonenverteidigung einstellen und ging anschließend mit 12:2 in Führung.

Anschließend glichen sich beide Mannschaften wieder etwas mehr aus, jedoch ging das erste Viertel mit 30:17 an Bamberg.

Im zweiten Viertel konnten die Bamberger durch einige starke Treffer ihre Führung auf 53:29 ausbauen. Baunach hielten in dieser Phase des Spiels vor allem Geber und Ha Sy im Spiel, jedoch konnte der DJK nicht in Schach gehalten werden.

Das 3. Viertel startete sehr gut die für die Baunacher durch 3 schnelle Steals und einige gutes Rebounds. Sie spielten aggressiv und konnten vor allem durch einige aggressive Drives von Hillerbrand und anschließendem Kick auf Geber den Rückstand am Anfang des 3. Viertels reduziert werden. Durch das aggressive Spiel der Baunacher im 3. Viertel und einigen guten Treffern aus der Halbdistanz konnte das 3. Viertel gewonnen werden und führte zu einem Stand von 72:49 aus Sicht der Bamberger vor dem Schlussviertel.

Im letzten Viertel konnten die Bamberger vor allem ihre größere Rotation ausspielen und rotierten viel mit bisher weniger eingesetzten Spielern. Diese konnten die bereits etwas geschwächten aber stetig kämpfenden Baunachern jedoch das 4. Viertel entreißen und gewannen dieses deutlich, was zu einem Endstand von 97:58 führte.

Der Endstand des Spiels ist vor allem durch den improvisierten Kader der Heimmannschaft erklärbar. Jedoch kämpften alle Baunacher bis zum Schluss und zeigten einige sehenswerte Aktionen, so dass die Stimmung innerhalb der Mannschaft stets positiv war.

Nun gilt es für die zweite Herrenmannschaft nächsten Samstag, den 26.11. um 18 Uhr in der Richard-Wagner-Gymnasium Halle in Bayreuth gegen den Tabellenvorletzten den zweiten Saisonsieg mit nach Hause zu nehmen, um dem Abstiegskampf entgegen zu wirken.


Für Baunach spielten Geber, P. (22 Pkt), Ha Sy, D. (14 Pkt), Passlack, D. (10 Pkt), Frank, M (5 Pkt), Hillerbrand, S. (3Pkt), Buch, P. (2 Pkt) und Harrel, B. (2 Pkt).


Topscorer Bamberg: Popp, L. (23 Pkt); Kaim, L. (22 Pkt) und Motschman, K. (14 Pkt)