logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
07. Februar

Die dritte Herren hat extreme Schwierigkeiten gegen das Tabellenschlusslicht zu bestehen

SV Zapfendorf vs. 1. FC Baunach 3 52 : 53 (18:19)

newsimagedetail

Am 13. Spieltag der Bezirksklasse Herren B fuhr man bei sonnigem Wetter und gut gelaunt zum Auswärtsspiel nach Zapfendorf. Man war gut vorbereitet und dachte, nachdem die SVler an letzter Stelle der Tabelle standen, würde es leicht sein, 2 Punkte für die Tabelle einzufahren um sich im vorderen Drittel der Tabelle weiter fest ansiedeln zu können. Soweit die Theorie, aber es heißt ja nicht um sonst Theorie und Praxis sind bekanntlich immer „2 Paar Schuh“.

Man entschloss sich auf Baunacher Seite nicht wie gewohnt mit der Starting Five zu beginnen, sondern denjenigen Spielern mehr Spielzeit zu geben, die dem Trainingsgeschehen nachkamen und dort auch ordentliche Leistungen abriefen. Es war abzusehen, dass der Spielfluss dadurch zwar etwas ins Stocken kam, aber dass man sich gegen die 3-2 Zonenverteidigung der Gastgeber so schwer tat überhaupt ins Spiel zu kommen, war doch sehr verwunderlich. Leichte Bälle unter den Körben wurden vergeben, viele teils unnötige Ballverluste aber auch die ansteckende Spielweise der Hausherren trug vielleicht dazu bei, nicht so richtig ins Laufen zu kommen. So stand es nach den ersten 10 Spielminuten 12:9 für die Gastgeber. Im 2. Spielabschnitt gab es nicht viel Änderung des Spielgeschehens, man musste sich bis dato eigentlich bei den relativ zahlreichen Zuschauern fast entschuldigen für die dargebrachte Leistung, denn man ging in die Halbzeitpause bei einem Spielstand von 18:19 Punkten, kaum zu glauben, dass man hier beim Basketballspiel zugeschaut hat und nicht etwa beim Handball. Es musste sich nach der Halbzeit auf jeden Fall einiges ändern, denn die SVler schnupperten so langsam aber sicher an ihrem 2. Saisonsieg.

Die Halbzeitpause tat aber er den Hausherren eher gut als den Gästen, denn es gelang fast alles, viele offene Würfe vom „Highpost“, aber auch unter den Körben klappte fast alles, was man von den FClern aus Baunach nicht gerade behaupten kann. So zogen die Zapfendorfer Punkt für Punkt nach vorne weg und beendeten das 3. Viertel mit einem 9 Punkte Vorsprung (36:27). Man gab sich wie auch schon in den letzten Spielen zuvor nicht auf, machte sich gegenseitig stark, feuerte auch lautstark von der Bank mit an und kämpfte sich so Punkt für Punkt wieder heran, bis man letztlich in der 39. Spielminute durch 2 erfolgreiche Distanzwürfe von „Ralle“ Schmidt sogar mit zwei Punkten in Führung lag. Danach erzielten die SVler 4 Punkte, jedoch mit einer gut herausgespielten Situation und einem Dreier mit Brett konnte Brian Harrell 3,9 Sekunden vor dem Ende der Partie eine erneute 1 Punkt Führung herstellen. Dank einer soliden Abwehrleistung der Baunacher schafften es die SV Zapfendorf nicht den 2. Saisonsieg in heimischer Halle einzufahren, zumal der Sieg verdient gewesen wäre, glücklicherweise nach 3 Niederlagen in Folge gewannen die Baunacher mal wieder und vielleicht war es ja an den neuen Trikots gelegen.

Ein ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die Finanzplanung Albrecht aus Baunach, die diese finanziell mit getragen hat. Es heißt nun weiter zu trainieren und am kommenden Samstag zum Heimspiel gegen SpVgg Hausen bereits schon um 19:00 Uhr weiterhin erfolgreich und sexy zu sein…….!

Es spielten:

SCHMIDT, R. (15/2 Dreier), ALBRECHT, T. (12), HÄßNER, U. (12), CARPENTER, J. (8), FRANK, M. (3), HERRELL, B. (3/1), BÖHM, O., BRENNER, A., GRIES, D., REICH, S.