logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
21. September

Young Pikes brennen auf Saisonbeginn

Am Samstag um 19:00 Uhr ist es endlich wieder soweit: Die Baunach Young Pikes starten in der Graf-Stauffenberg-Halle in ihre vierte Saison in der 2. Basketball-Bundesliga ProA. Gegner ist der letztjährige Halbfinalist, die Krichheim Knights. 

newsimagedetail

Das Team des neuen Trainers Anton Mirolybov, er folgt auf Michael Mai, hat ähnlich wie die Baunacher ein fast komplett neues Gesicht bekommen. Alle Ausländerpositionen wurden ausgetauscht und auch Centerspieler Jonathan Maier hat das Team aus Süddeutschland verlassen. Um einen Kern aus erfahrenen Leistungsträgern wie Flügelspieler Tim Koch und Center Andreas Kronhardt haben es die Kirchheimer Verantwortlichen trotzdem wieder geschafft, einen hochklassigen Kader zusammenzustellen. Gerade unter dem Korb sind die Gäste mit den US-Profis Keith Redleman und Levi Giese sehr stark aufgestellt. Auch der neue Aufbauspieler, der Schwede Charles Barton, kann bereits Bundesligaerfahrung bei s.Oliver Würzburg vorweisen. Der 4. Ausländer in Reihen der Knights ist Aufbauspieler Cardell McFareland, der bereits für Nördlingen und Leipzig in Deutschland auf Korbjagd ging. Hinzu wird viel Energie von Brian Wenzel und Elijah Allen kommen.

Die Vorbereitung lief bei den Gästen ähnlich wie bei den Baunachern recht holprig. Durch viele kleinere Verletzungen konnte man selten komplett trainieren bzw. spielen, so dass das tatsächliche Leistungsvermögen zu Beginn der Saison nur sehr schwer einzuschätzen ist. Aufgrund der vielen erfahrenen Spieler in den Reihen der Kirchheimer und der sehr guten Platzierung in der letzten Saison gehen das Team von Trainer Mirolybov sicherlich als Favorit in das 1. Saisonspiel. Baunachs Coach Fabian Villmeter hat zwar Respekt vor diesem Kader, meint aber: „Wir sind gut beraten, zunächst auf uns zu schauen. Ein großer Teil unserer Jungs hat noch keine Erfahrung in der ProA und es wird darum gehen, dass wir uns schnell an die Gangart und das geforderte Niveau gewöhnen. Nach einigen Verletzungen während der Vorbereitung ist noch nicht klar, mit welchem Aufgebot wir in die Saison werden starten können. Aber eines kann ich schon versprechen: Unsere Neuzugänge sind allesamt gute Jungs, tolle Charaktere, die bisher im Training voll mitgezogen sind und die anstehende Spielzeit nicht nur für ihre eigene Weiterentwicklung nutzen, sondern auch die Baunacher Farben gebührend vertreten werden."

Die Vorbereitung der Young Pikes, die nach wie vor den jüngsten Kader der Liga stellen, lief wie in den letzten Jahren. Durch die gemeinsamen Trainingseinheiten mit Brose Bamberg konnte die junge Garde viel Erfahrung sammeln. Eine eigene Vorbereitung auf die anstehende ProA-Saison fiel dabei allerdings recht kurz aus. Erschwert wurde die Preseason auch durch Verletzungen von einigen Spielern. So braucht Nico Wolf nach seiner Kreuzband-Operation noch ein paar Wochen, bis er wieder eingreifen kann. Auch Kay Bruhnke wird zu Beginn noch fehlen, da man ihm nach seiner Sprunggelenksverletzung bei der U16-Europameisterschaft die nötige Zeit zur vollständigen Genesung natürlich geben möchte. Rob Ferguson zog sich eine Verletzung am Oberschenkel zu und wird wohl nicht rechtzeitig fit werden. Dennoch brennen die restlichen Spieler auf den Saisonbeginn.

Nach anstrengenden Wochen mit Brose Bamberg freut man sich auf die ersten gemeinsamen Trainingseinheiten und das erste Saisonspiel. Freuen dürfen sich auch die Fans auf die Neuzugänge. Combo-Guard Chris Fowler hinterließ bei den gemeinsamen Vorbereitungsspielen mit Brose Bamberg einen hervorragenden Eindruck und auch Bigman Eddy Edigin stand regelmäßig im Kader von Trainer Andrea Trinchieri genau wie Top-Prospect William Mc-Dowell-White. Der 19-jährige Australier überzeugte ebenfalls auf ganzer Linie und darf sich im Laufe der Saison sicherlich auch auf den ein oder anderen Einsatz beim großen Bruder freuen. Vervollständigt wird die Liste der Neuzugänge von Guard Gerard Gomila. Der Spanier mit deutschem Pass hat sich bisher ebenfalls prächtig präsentiert und so geht das Trainergespann Villmeter/Völkl trotz der Ausfälle zuversichtlich in das Spiel. Auch Teammanager Jörg Mausolf freut sich auf die beginnende Saison: „Nach den anstrengenden Wochen der Vorbereitung wird es Zeit, dass es endlich losgeht. Wir haben bei unseren Neuzugängen ein gutes Händchen gezeigt. Da könnte im Laufe der Saison wirklich eine echte Einheit entstehen, die jedem Gegner Paroli bieten kann. Sicherlich wird es zu Beginn wieder etwas dauern, aber wenn alle Verletzten zurück sind und wir besser eingespielt sind, kann das eine erfolgreiche Saison werden.“

Die Halle ist ab 18:00 Uhr geöffnet, der Pausenhof der Graf-Stauffenberg-Wirtschaftsschule (Zufahrt über die Starkenfeldstraße aus Richtung Bahnhof) steht als weiterer Parkplatz zur Verfügung. Tickets für die Begegnung sind online im Ticket-Shop (www.baunach-basketball.de) und über die Ticket-Hotline unter 01806 - 51 53 59 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Der normale Preis beträgt im Vorverkauf 12 Euro, ermäßigte Karten für Schüler, Studenten, Rentner und Dauerkarteninhaber von Brose Bamberg kosten 8 Euro und zwar auf allen Sitzplätzen der Blöcke A, B, C und D. An der Abendkasse sind die Tickets dann jeweils um 1 Euro teurer.

Weiterhin gilt das Angebot für VIP-Karten für einzelne Heimspiele des FC Baunach: Für nur 39,90 € pro Person gibt es einen Platz in einem bequemen Sessel in der 1. Reihe am Spielfeldrand, tolle Atmosphäre, Essen (warmes und kaltes Büffet), Trinken (Wein, Prosecco, Bier, alkoholfreie Getränke, Kaffee) in der Lounge, reservierter VIP Parkplatz und vieles mehr ...VIP-Tickets sind direkt bei Matthias Lang per Mail (matthias.lang@baunach-youngpikes.de) oder unter 015231758102 zu bestellen.