logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
16. November

Heißes Duell im Abstiegskampf für Baunach in Ehingen

Vorletzter gegen Letzter, so lautet das Kellerduell in der 2. Basketball-Bundesliga ProA am Samstag um 19:30 Uhr in der neuen Sporthalle beim Johann-Vanotti-Gymansium in Ehingen. Im Gegensatz zu den noch sieglosen Baunachern gelang dem Team von Cheftrainer Domenik Reinboth schon ein Saisonsieg. 

newsimagedetail

Am 3. Spieltag konnten sie die Hamburg Towers, Gegner der Young Pikes am letzten Wochenende, mit 77:68 auf die lange Heimfahrt schicken. Da seit diesem Heimerfolg aber kein Sieg mehr zukam, hängen die Gastgeber genau wie die Oberfranken am Tabellenende fest. Weitere Gemeinsamkeit ist die Tatsache, dass oft nur Kleinigkeiten zu einem weiteren Erfolg gefehlt haben, so wie beispielsweise erst am letzten Wochenende, als man sich beim Tabellenfünften in Hanau erst nach Verlängerung geschlagen geben musste. Das Team ist im Vergleich zur Vorsaison komplett runderneuert. Lediglich Nachwuchsmann Moritz Noeres ist noch dabei. Getragen wird das Spiel der Gastgeber, wie bei vielen Teams in der ProA, von herausragenden US-Profis. Davonte Lacy und Seger Bonifant sind mit 16,1 und 15,4 Punkten pro Begegnung die herausragenden Akteure, die vor allem auch sehr hochprozentig von der Dreierlinie erfolgreich sind.

Eine sehr gute Saison spielt bisher auch der junge Power-Forward Kevin Yebo, der 10,9 Punkte und 5,9 Rebounds pro Begegnung beisteuert. Ähnliche Zahlen legt der von der berühmten Georgetown University nach Ehingen gewechselte Centerhüne Bradley Hayes (2,13m) auf. Mit Sebastian Schmitt, Jonathan Malu und Yasin Kolo haben sich auch drei ehemalige Bundesligaspieler dazu entschieden in Ehingen mit mehr Spielzeit ihrer Karriere einen neuen Schub zu verpassen. Alles in allem sicher ein Team, was mit den Baunachern auf Augenhöhe ist, jedoch könnte der Heimvorteil das entscheidende Argument für die Gastgeber darstellen. Allerdings wollen sich die Baunacher endlich für ihre guten Trainingsleistungen und die oftmals couragierten Auftritte in den meisten Spielen belohnen. Auch gegen die starken Hamburger war ein Sieg im Bereich des Möglichen, allerdings hätten dafür alle Spieler ihre Leistung abrufen müssen. Es gibt bei der momentanen Tabellensituation keinen Ausreden mehr, es müssen jetzt endlich Siege erzielt werden, wenn man nicht frühzeitig die Chancen auf den Klassenerhalt verspielen will. Zwar bleiben nach dem Spiel in Ehingen 20 weitere Möglichkeiten dafür, doch Siege gegen direkte Konkurrenten zählen ja bekanntlich doppelt.

Leider kann man in Ehingen wieder einmal nicht komplett antreten, denn neben den langzeitverletzten Nico Wolf und Gerard Gomila ist auch der Einsatz von Louis Olinde durch das enorm dicht gedrängte Programm von Brose Bamberg noch nicht sicher. Dennoch geht Baunachs Coach Fabian Villmeter optimistisch in die Partie: “Im Kellerduell wird es ganz besonders darauf ankommen, konzentriert zu Werke zu gehen und nicht zu verkrampfen. Die guten Phasen gegen Hamburg müssen uns Mut machen,- so muss es aussehen. Ich traue meinen Jungs zu, diesmal über 40 Minuten auch eine größere Konstanz an den Tag zu legen.” Das Spiel kann im Livestream unter www.airtango.live kostenfrei gesehen werden.