logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
14. Mai

Baunach Young Pikes erhalten ProA-Lizenz ohne Auflagen

Zum dritten Mal in Folge erhalten die Baunach Young Pikes die Lizenz für die kommende Saison in der 2. Basketball Bundesliga ProA als eines von nur fünf Teams ohne Auflagen und Bedingungen.

newsimagedetail

„Das Lizenzierungsverfahren bedeutet zwar einen großen Aufwand, ist aber mittlerweile für unser eingespieltes Team fast schon zur Routine geworden. Der zuständige Vorstand im Hauptverein, Volker Dumsky, Abteilungsleiter Jochen Hirmke und Orga-Chef Matthias Lang leisten hier einen maßgeblichen Beitrag, sodass die immer größer werdenden Anforderungen auch für unseren relativ kleinen Verein zu stemmen sind. Natürlich darf ich hier auch die konstruktive Zusammenarbeit mit Brose Bamberg Geschäftsführer Rolf Beyer hervorheben“, freut sich Teammanager Jörg Mausolf über die Erteilung der Spielerlaubnis.

 

 

Als sportliche Aufsteiger verlassen hingegen Meister RASTA Vechta und die Crailsheim Merlins die 2. Liga. Mit den Walter Tigers Tübingen steigt eine namenhafte Mannschaft aus der easyCredit-Basketball Bundesliga in die ProA ab. Auch die Rockets aus Erfurt müssen das Basketball-Oberhaus nach nur einem Jahr wieder verlassen und sind in der kommenden Saison Gegner der Baunach Young Pikes. Aus der ProB starten – nun eine Spielklasse höher  - der Vizemeister Rostock Seawolves und Halbfinalist Schalke 04. Durch den freiwilligen Verzicht der RheinStars Köln entsteht ein freier Platz in der 2. Basketball-Bundesliga, über dessen Besetzung die Liga in den nächsten Wochen entscheiden wird.

 

Damit gehen die Baunacher Basketballer in ihre fünfte Saison in der 2. Basketball Bundesliga ProA. Die Zielsetzung wird sich dabei allerdings nicht ändern. Als Ausbildungsverein von Brose Bamberg möchte man wieder den jungen Talenten viel Spielpraxis auf hohem Niveau anbieten und trotzdem eine gute Rolle als „Hecht im Karpfenteich“ spielen. Wer die Young Pikes in der neuen Saison wieder live erleben möchte, hat noch bis 31. Mai 2018 die Möglichkeit, sich den Frühbucherrabatt zu sichern. Alle Informationen dazu gibt es unter www.baunach-basketball.de.