logoproa logobrosebaskets

Saison 1995/96

Leider durfte der FC nicht mehr in der zu kleinen Baunacher Halle spielen, sodass man wieder nach Memmelsdorf umzog. Manfred Fuchs wurde zum Abteilungsleiter gewählt und auf der Trainerbank der 1. Mannschaft nahmen jetzt Jürgen Becher und Jochen Hirmke Platz. An Neuzugängen konnten sie Norbert Kupfer, Herwig Picht, Thomas Blechner, Mario Aas und Gerd Gröger begrüßen.

(hinten v.l.: Jochen Hirmke, Jochen Göller, Herwig Picht, Christian Reinfelder, Darryl Smith, Thomas Blechner, Thomas Fröhlich, Jürgen Becher; vorne: Hans-Jürgen Kober, Claus Meixner, Udo Häßner, Norbert Kupfer, Gerd Gröger, Mario Aas.)

Nach einem schwachen Saisonstart mit 2:6 Punkten konnte man 5 Siege in Folge feiern, darunter das spannende Derby in Rattelsdorf:

Dagegen musste man bei der TG Würzburg nach Verlängerung eine unglückliche Niederlage hinnehmen.

Dennoch lag man bis zur Weihnachtspause weiterhin im Vorderfeld und ließ die Tradition der Dreikönigsspiele wieder aufleben, wobei die Senioren einen nicht alltäglichen Gegner einluden:

Gleich nach der Weihnachtspause empfing man am 1. Spieltag der Rückrunde den Spitzenreiter TSV Breitengüßbach II. Vor 500 Zuschauern aber unterlag man mit 66:82 und beerdigte damit sämtliche Aufstiegsambitionen:

Trotz einiger mannschaftsinternen Querelen, in deren Folge Herwig Picht den Verein wechselte, belegte die Mannschaft am Ende mit 32:12 Punkten einen guten 4. Platz.

Noch besser schnitt die 2. Mannschaft unter Spielertrainer Jochen Hirmke ab: Sie belegte mit 26:6 Punkten den 2. Rang in der Bezirksklasse und stieg damit in die höchste Liga Oberfrankens, die Bezirksliga auf.

Die Senioren II  verpassten mit ihrem 2. Platz knapp die Qualifikation zur Südostdeutschen Meisterschaft, die aber die Senioren III schafften. Als Ausrichter belegte man dort einen 2. Platz, was wiederum die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Ibbenbüren bedeutete.

Recht erfreulich waren auch die Leistungen der Jugendmannschaften: Die B- und C-Jugend wurden von Michi Hübner, Detlev Pehle und Darryl Smith betreut und belegten Mittelfeldplätze. Die D-Jugend (Trainer Jochen Hirmke) belegte den 2. Platz in der Bezirksliga und im Pokal. Auch die weibliche B-Jugend (Trainer Jochen Friedrich), die E-Jugend mit Coach Jochen Göller sowie die F-Jugend, die unter anderem von Gerhard Pfister, Susi Hirmke, Geo Lang und Tanja Roppelt betreut wurde, machten ebenfalls gute Fortschritte.

Als Ergebnis dieser guten Jugendarbeit konnte man die Berufung von Christoph Aas, Christoph Fuchs und Michael Scholz in die Oberfrankenauswahl verbuchen.