logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
16. September

Young Pikes holen den Werner Kiesslinger Cup

Mit einem Sieg beim erstmals ausgetragen Werner Kiesslinger Cup in Breitengüßbach beendeten die Baunach Young Pikes ihre Saisonvorbereitung und erwarten nun mit großer Spannung zum Saisonstart am kommenden Samstag (19:00 Uhr) mit Speyer gleich einen der Aufstiegsfavoriten in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB.

newsimagedetail

Zum Turnierauftakt standen die Jungs von Coach Mario Dugandzic dem enorm verstärkten Regionalligisten TTL Bamberg gegenüber. Schon zu Beginn zeigte man sich außergewöhnlich treffsicher von der Dreipunktelinie und hatte über 16:9 nach dem ersten Viertel mit 29:24 die Nase vorne. Obwohl der TTL sich öfter in Zone durchsetzen konnte, lagen die Baunacher zur Pause weiterhin mit 29:24 in Führung. Als die jungen Hechte nach dem Wechsel mit 18 Punkten davon zogen, schien es, als ob man frühzeitig die Begegnung entscheiden könnte, doch nach einigen Unkonzentriertheiten kamen die Bamberger durch Walde (18 Punkte), Ferguson (16) und Lachmann (14) noch einmal heran, sodass es in der Schlussphase noch einmal spannend wurde, bevor man den 94:87 Erfolg unter Dach und Fach bringen konnte.

Es spielten: Plescher (21 Punkte/6 Dreier), Wolf (18//3), Bulic (13/3), Edwardsson (12/2), Baggette (9), B. Tischler (8/2) Heckel (6), N. Tischler (4), Bergmann (3/1), Saffer.

Im Finale wartete der Ligakonkurrent BBC Coburg, der sich gegen die Gastgeber mit 76:67 durchgesetzt hatte. Es entwickelte sich eine enge und intensive Partie, bei der die Coburger nach dem ersten Abschnitt mit 21:20 führten. Obwohl die Baunacher Center früh foulbelastet waren, konnten sie bis zur Pause durch schöne Ballbewegung mit 41:35 das Blatt wenden. Obwohl der BBC sich mit allen Kräften (Ebert 17, Adenekan 16, Baer 16) wehrte, gaben die Youngster diese knappe Führung auch nach der Pause nicht her (56:49, 30. Minute) und konnten sich am Ende über einen knappen 72:68 Erfolg freuen. Mario Dugandzic analysierte nach der Pokalübergabe: „Wir können zufrieden sein, wie wir die Spiele gestaltet haben. Wir wollten natürlich einiges ausprobieren und vor allem Nico Wolf wieder in die Rotation integrieren, was uns ganz gut gelungen ist. Wir sind mit der Vorbereitung auch zufrieden, weil sich niemand verletzt hat. Wir haben trotzdem hart gearbeitet und hart gespielt, das war in Ordnung und das war das, was wir bis jetzt erreichen wollten. Das heißt nicht, dass schon alles toll ist und es gibt noch viele Sachen, die erst noch greifen müssen, aber nächste Woche geht’s dann endlich richtig los."

Baunach Young Pikes: N. Tischler (14), Edwardsson (13/1), Heckel (12/1), Wolf (11/1), Plescher (9/1), Bulic (6/2), Baggette (3/1), B. Tischler (2), Bergmann (2), Saffer.