logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
26. September

Duell zweier Farmteams in Frankfurt

Nach der klaren Niederlage zum Saisonstart gegen die erfahrene Spitzenmannschaft aus Speyer kommt nun auf die Baunach Young Pikes eine ganz andere Aufgabe zu, denn mit den FRAPORT SKYLINERS Juniors ist am Samstag (18 Uhr) eine ebenfalls ganz junge Mannschaft der Gegner.

newsimagedetail

Mit Miran Cumurija steht in dieser Saison ein neuer Headcoach an der Seitenlinie des Frankfurter Farmteams. Er trainierte zuletzt das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS. Darüber hinaus konnte mit Bruno Vrcic ein vielversprechendes Talent aus München an den Main geholt und mit dem Amerikaner Nigel Pruitt (vorher Oldenburg) eine weitere Verstärkung für die Juniors verpflichtet werden. Pruitt hat derzeit allerdings noch mit einer kleineren Verletzung zu kämpfen, sodass sein Einsatz noch nicht sicher ist. Gleiches gilt für die Nachwuchstalente Len Schoormann, Calvin Schaum und Maxi Begue sowie den Briten Jazdeep Bains. Die bekanntesten Namen im Kader der Hessen sind sicherlich Leon Kratzer, der noch zu Beginn der letzten Saison im Aufgebot der Baunacher und bei Brose Bamberg stand, bevor er im November nach Frankfurt wechselte. Mit Richard Freudenberg steht ein weiteres großes Talent auf der Liste der Juniors. Beide Spieler sind aber hauptsächlich für die 1. Bundesliga geplant, sodass ihr Einsatz am Samstag noch offen ist, zumal am Sonntag das Pokalspiel gegen Göttingen ansteht. Im ersten Punktspiel unterlagen die Juniors auswärts im Hessenderby gegen Giessen mit 63:80. Topscorer waren Bruno Vrcic (17 Punkte), Cosmo Grün (12) sowie Konstantin Schubert und Alvin Onyia (je 11). Dennoch war Coach Miran Cumurija nicht ganz unzufrieden: "Als Mannschaft haben wir an diesem Abend unser Bestes gegeben. Besonders im ersten Viertel konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten. Wir arbeiten nun weiter an unserer Kommunikation in der Defensive und freuen uns auf das erste Heimspiel in Basketball City Mainhattan.

Dagegen muss man bei den Young Pikes zunächst abwarten, wie die Mannschaft mit der schweren Verletzung (Kreuzbandriss) von Nico Wolf umgeht. „Wir haben erstmal den Schock zu verkraften, so etwas geht nicht einfach an uns vorbei. Da müssen wir uns nochmal intern sortieren und ein paar Sachen anpassen. Natürlich werden wir aggressiv und geschlossen auftreten und versuchen unsere Chance auch auswärts zu nutzen, um die ersten Punkte zu holen“, beschreibt Baunachs Headcoach Mario Dugendzic die Situation seines Teams vor der Partie. Beim Gegner sieht er vor allem Vrcic als Leistungsträger: „Der strahlt von außen eine Gefahr aus, geht aber auch viel zum Korb. Wen wir von den anderen Frankfurter Spielern auf dem Schirm haben müssen, muss man erst mal sehen, auf jeden Fall sind Schubert, Grün und die beiden Importspieler zu beachten, auch Tobias Jahn (33) ist als erfahrener Haudegen unter den Körben dabei. Ansonsten ist das eine ähnlich junge Mannschaft wie wir, die solide aufgestellt ist. Das sind viele Doppellizenz-Spieler, die Anschluss an das Bundesligateam haben. Die Frankfurter machen das seit Jahren, das heißt, die wissen, wie man Nachwuchsspieler ausbildet. Das wird auf jeden Fall eine intensive Partie.“ Verzichten muss Dugandzic nach wie vor auf den erkrankten Daniel Keppeler sowie den Langzeitverletzten Kay Bruhnke.