logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
17. Oktober

Hohe Hürde im Süden: Elche gegen Hechte

Nach dem unerwarteten Heimsieg gegen Hanau kommt es am Samstag (19 Uhr) für die Baunach Young Pikes in der Brühlhalle zum nächsten Spitzenspiel gegen das punktgleiche Team aus Elchingen, das neben Speyer und Hanau von den Experten zu den Aufstiegsfavoriten gezählt wird.

newsimagedetail

Nach vier Spieltagen stehen die scanplus baskets mit einer 3:1- Bilanz auf Platz zwei der Tabelle in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Unerwartet startete man zu Hause mit einer Auftaktniederlage gegen die Ebbecke White Wings Hanau, doch in den drei Partien gegen Oberhaching, Gießen und Coburg verließen die „Elche“ immer als Sieger das Parkett. Bei den Gastgebern steht mit Igor Perovic ein erfahrener Mann an der Seitenlinie, der insgesamt sieben Jahre als Spieler (Würzburg, Tübingen) sowie sechs Jahre als Tübinger Cheftrainer in der Basketball-Bundesliga aktiv war. Auch Flügelspieler Jacob Mampuya, mit 20,3 Punkten im Schnitt der Topscorer der "Elche", spielte bereits für Tübingen im Oberhaus und bereitete den Baunacher schon letztes Jahr im Trikot von Schalke einiges Kopfzerbrechen. Auch mit Kristian Kuhn haben die Oberfranken schon Erfahrungen gemacht, denn er spielte für Langen, Cuxhaven, Heidelberg und Jena in der Pro A, lief mit Weißenfels in der BBL auf und war für Ehingen und eben Elchingen in der Pro B aktiv. Mit 7,8 Punkten und 6 Rebounds ist der 2,08 m große Center ein Fels unter dem Korb. Neben ihm steht mit Lamar Mallory ein weiterer Spieler, der in Lich und Iserlohn bereits ordentlich Pro B-Erfahrung . Dagegen verletzte sich Eric Curth beim Saisonauftakt schwer und wird Perovic wohl einige Monate nicht zur Verfügung stehen. Mit Calvin Oldham haben die Elchinger einen Spieler im Kader, der zwar US-Amerikaner ist, dennoch als Local Player im Sinne der Ausländerregelung gilt, denn der Forward wurde in Berlin geboren, als sein Vater für Alba spielte. Am letzten Sonntag siegten die „Elche“ in Coburg mit 78:65, wobei der Kroate Karlo Miksic mit 18 Punkten und Luka Kamber (17) herausragten und die Tiefe des Kaders unterstrichen.

Auch die Baunacher starteten mit einer 3:1- Bilanz in die Saison. Nach der Heimniederlage gegen die Morgenstern BIS Baskets Speyer gab es in den vergangenen drei Partien gegen die Fraport Skyliners Juniors, BBC Coburg und Ebbecke White Wings Hanau zum Teil unerwartete Siege, sodass der Start in die ProB durchaus geglückt ist. Doch die Baunacher Youngster werden sich jetzt aber nicht zufrieden zurücklehnen und dem hohen Favoriten aus dem Donautal kampflos die Punkte überlassen wollen, schließlich hat man zuletzt gegen die selbe Hanauer Mannschaft gewonnen, die am 1. Spieltag in Elchingen siegreich blieb. Coach Mario Dugandzic weiß natürlich um die Schwere der Aufgabe: „Das ist eine sehr sehr erfahrene und ambitionierte Mannschaft, letztendlich eine reine Profimannschaft, die ganz klar das Ziel hat,in die ProA aufzusteigen. Sie verfügen über eine reife Spielanlage mit vielen abgeklärten Spielern, die genau wissen, wie sie zu spielen haben. Außerdem besitzen sie eine sehr tiefe und flexible Bank. Da kommt einiges auf uns zu, aber wir möchten uns weiter entwickeln und auswärts bestehen.“ Vielleicht helfen ihm auch die Erfahrungen aus dem Vorbereitungspiel Ende August, das über drei Viertel ein Duell auf Augenhöhe war, bevor die Schwaben letztendlich mit 70:57 gewinnen konnten.

Die Gastgeber bieten unter www.scanplusbaskets.de/index.php/fanzone einen Livestream an.