logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
21. Oktober

Baunachs Zweite bleibt in der Erfolgsspur

Eine Woche nach dem Offensiv-Feuerwerk in Bamberg wollte die Mannschaft um Trainer Stavros Tsousis zuhause gegen die dritte Mannschaft vom BBC Bayreuth nachlegen.

newsimagedetail

Dabei staunten alle 12 Baunacher nicht schlecht, da sich die Bayreuther lange nur zu viert aufwärmten. Ein letzter Spieler sollte doch noch kommen, sodass BBC Inviniti Bayreuth III mit gerade einmal fünf Spielern antreten konnte. Die ersten Punkte gehörten den Gästen, die mit einem erfolgreichen Dreipunktewurf starteten – dies sollte nicht der letzte Dreier für die Gäste bleiben. Es ging dann hin und her und die Bayreuther präsentierten sich schon früh als sehr treffsicher, wobei die Defensive der Heimmannschaft noch viel Luft nach oben hatte. Baunach schaffte es durch eine erste spektakuläre Aktion von Rückkehrer, Terry Thomas, das Momentum in den letzten drei Spielminuten des ersten Viertels mitzunehmen und die Führung zu erobern und auszubauen, nachdem Terry seinen ersten Saisondunk verwandelte. Das Viertel endete mit 33:23 für die Gastgeber.

Im zweiten Spielabschnitt wollten die Mighty Pikes es besser machen, doch der Gegner erwies sich weiterhin als treffsicher und bewegte sich weiter in Schlagdistanz. Vor allem der Routinier und Kapitän der Gäste Rudolf Adler (30 Punkte) und sein Aufbauspieler Manuel Gräßlin (35) überzeugten immer wieder und trafen ihre Würfe, sodass sie bis zur Halbzeit ihr Team auf 46:52 heran brachten. Die Anfangsphase des dritten Viertels gehörte dann den Gästen, die sich beim 59:60 sogar eine Führung erspielen konnten. In der Folge waren es vor allem die drei erfahrenen Großen der Baunacher, Terry Thomas und die Uysal-Brüder, die mal eben ihre Klasse aufblitzen ließen, sodass die Mighty Pikes mit einer 79:68-Führung in die letzte Viertelpause gehen konnten.

In den letzten zehn Spielminuten wollte Baunach dann die Führung ausbauen, doch man muss den stark dagegenhaltenden Gästen ein Lob aussprechen, die zu fünft frei aufspielten und viele ihrer Würfe trafen. So bewegten sie sich immer im Rückstand von 8-14 Punkten, ehe vor allem Mehmet Uysal noch einmal aufdrehte und den Vorsprung vergrößerte. Mit 38 Punkten avancierte dieser auch zum Topscorer der Mannschaft, als ein 108:92-Sieg gegen ersatzgeschwächte Bayreuther eingefahren werden konnte.

Gerade mit der Defensive können die Baunacher Korbjäger noch nicht zufrieden sein, aber auf der anderen Seite kann man den starken Zusammenhalt und das gute Zusammenspiel in der Offensive für die nächsten Spiele mitnehmen. Nach einem spielfreien Wochenende nächste Woche kommt es am Sonntag, den 03.11.19, 18 Uhr, in Eggolsheim zur zweiten Pokalrunde, bei der die Mighty Pikes Baunach auf das Tabellenschlusslicht der Bezirksliga Oberfranken treffen werden. Das Pokalspiel findet in der Eggerbachhalle (Schulstr. 4, 91330 Eggolsheim) statt, Zuschauer sind wie immer sehr gerne gesehen! Auf unserer Facebook-Seite (https://www.facebook.com/mightypikesbaunach) findet man die aktuellsten Infos, Bilder und auch Videos zu den Spielen, außerdem gibt es ab jetzt jede Woche ein Spielerportrait, bei welchem sich die Anhänger ein Bild von der Mannschaft machen können – diese Woche machte Florian „Luddi“ Ludwig den Anfang, der gegen Bayreuth ebenfalls ein starkes Spiel hinlegte. Das Team freut sich über neue „Follower“!

Für Baunach spielten: Mehmet Uysal (38 Punkte), Terry Anthony Thomas (19), Hüseyin Uysal (15), Florian Ludwig (13), Patrick Geber (6), Sebastian Götz (6), Dominik Passlack (5), Dennie Ha Sy (4), Paul Buch (2), Johannes Neukam, Max Dumsky u. Sebastian Hillerbrand