logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
17. Dezember

Zurück in der Erfolgsspur

Der 9. Spieltag der Bezirksliga Oberfranken war der letzte Spieltag der Hinrunde dieser Saison und für die Mighty Pikes Baunach ging es nach Eggolsheim zum Pokalgegner der letzten Runde. 

newsimagedetail

Das Spiel konnte 110:53 gewonnen werden und so waren die Gäste auch an diesem Sonntag wieder motiviert, diesmal etwas Zählbares mit nach Hause zu bringen, nachdem in der letzten Woche die Siegesserie von sieben Spielen gerissen war. Die Baunacher mussten auf Paul Buch, Muggi Dashtamir, Max Dumsky, Sebastian Hillerbrand und immernoch auf Patrick Geber verzichten, doch dafür waren Sebastian Götz und Terry Thomas wieder mit von der Partie. Letzterer ist noch immer etwas angeschlagen, doch für ein paar Flugstunden im Warm-Up und einige gute Defensiv- und Offensivaktionen reichte es noch immer!

Das erste Viertel startete mit einigen schnellen Punkten von Baunach, allerdings ließen die Gäste auch einfache Würfe zu, die die Eggolsheimer zunächst treffsicher verwandeln und somit in Schlagdistanz bleiben konnten. Nach zehn Spielminuten zeigte die Anzeigetafel eine 25:16-Führung für Baunach an.

Auch das zweite Viertel verlief ähnlich mit etwas weniger Scoring auf beiden Seiten. Die Mighty Pikes probierten in der Offensive einige neue Laufwege und Spielzüge aus, wodurch teilweise noch einfache Fehler aufgrund von Unstimmigkeiten passierten, doch die Führung konnte auf 17 Punkte zum Halbzeitstand von 45:28 ausgebaut werden. Kai Ohlsen konnte sich auch erstmals in die Scoringliste eintragen und wurde dafür von seinen Mitspielern gefeiert, nachdem er hervorragend von Hüseyin Uysal in Szene gesetzt wurde.

Für den dritten Spielabschnitt sollte dann die Intensität auf Seiten der Mighty Pikes deutlich erhöht werden, was auch gut funktionierte – vor allem Topscorer Mehmet Uysal, aber auch der wieder einmal stark spielende Florian Ludwig punkteten, wie sie wollten. Häufig konnten sie von der guten Verteidigung und Zuspielen ihrer Mitspieler profitieren. Nach 30 gespielten Minuten stand es 74:45 für Baunach.

Das finale Viertel war dann das defensiv stärkste – einige Highlight-Blocks, aber auch weitere Ballgewinne sorgten für eine stetig wachsende Führung. Es war dann schließlich wieder einmal Hüseyin Uysal vergönnt, die 100er-Punktemarke zu knacken, was ihm nun schon zum zweiten Mal in dieser Saison gelungen ist. Der Endstand der Partie lautete schließlich 100:56 für die Mighty Pikes Baunach. Dank geht an die mitgereisten Fans und das Duo hinter der Kamera sowie an die dritte Herrenmannschaft, die nach ihrem Auswärtsspiel noch zur Unterstützung nach Eggolsheim gekommen sind!

Nach der Hinrunde stehen die Baunacher Korbjäger nun mit einer Bilanz von 7:2 immernoch auf Tabellenrang drei hinter Oberhaid und Rattelsdorf. Auf die Leistungen in der Hinrunde kann die Mannschaft stolz sein und so werden die Erfahrungen, vor allem aus den Duellen mit den Aufstiegskonkurrenten, helfen, das Team zu verbessern und mit dem notwendigen Hunger in die Rückrunde zu gehen. Die Rückrunde startet am 12.01.2020 um 15:45 Uhr beim ungeschlagenen Tabellenführer in Oberhaid. Doch zuvor steht am 21.12.2019 um 19 Uhr noch das Pokalspiel um den Einzug ins Bezirkspokal-Top-Four an – Gegner in Baunach wird der BSC Saas Bayreuth aus der Bezirksoberliga sein. Zuschauer sind wie immer gern gesehen!

Für Baunach spielten: Mehmet Uysal (33 Punkte), Florian Ludwig (25), Hüseyin Uysal (11), Dominik Passlack (10), Dennie Ha Sy (8), Terry Anthony Thomas (8), Kai Ohlsen (3), Sebastian Götz (2) und Johannes Neukam.