logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
23. Januar

Erfolgreicher Heimspielstart ins neue Jahrzehnt

Eine Woche nach dem Auswärtserfolg gegen den Tabellenführer aus Oberhaid ging es für die Mighty Pikes Baunach mit dem ersten Heimspiel des neuen Jahrzehnts weiter. Der Gegner am 19.01.2020 war das Tabellenschlusslicht TTL Bamberg III.

newsimagedetail

Unter der Woche gab es bereits Klarheit über die Verletzung von Patrick Geber, welche er sich gegen Oberhaid zugezogen hatte – er hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und fällt für den Rest der Saison aus. Dies ist eine äußerst bittere Nachricht für das Baunacher Bezirksliga-Team, allerdings steht Patrick dem Team, bis er selber wieder aktiv eingreifen kann, trotzdem unterstützend zur Seite, wie man es von ihm kennt.

Mit neun Spielern trat man den zu siebt angereisten Gästen gegenüber. Aufgrund der Tabellensituation waren die Rollen klar verteilt, doch so einfach ist es ja häufig nicht im Sport. Coach Tsousis wählte eine andere Startaufstellung als sonst und Baunach startete mit einem 6:0-Lauf, bevor dann aber TTL Bamberg vor allem in Person ihres Topscorers Janik Fritsche, der auch schon im Hinspiel 26 Punkte erzielte, aufdrehte. So geriet Baunach in den Rückstand und auch weitere TTLer trafen ihre Würfe sicher, sodass der Bamberger Anhang und das Team sich Hoffnungen machen konnte, das Spiel eine Weile eng zu halten. Zum Ende des ersten Viertels übernahm dann der Baunacher Topscorer Mehmet Uysal und glich das Spiel aus, bevor sein Bruder Hüseyin die knappe Pausenführung von 26:24 besorgte.

Die Gastgeber nahmen sich vor, deutlich besser zu verteidigen und einen Gang hochzuschalten, was ihnen auch im zweiten Viertel gelang, vor allem Florian Ludwig knüpfte an seine starken Leistungen der Vorspiele an und erzielte einige Körbe am Brett. Zur Halbzeit stand eine komfortable 47:36-Führung für die Mighty Pikes zu Buche, die allerdings auch hätte höher ausfallen können, wenn einige vermeintlich einfache Körbe noch gefallen wären.

Der dritte Spielabschnitt war der offensiv Stärkste für die Heimmannschaft: Durch einige Schnellangriffe und gut heraus gespielte Situationen konnten leichte Punkte erzielt werden, sodass man mit einer 74:51-Führung in die letzte Viertelpause gehen konnte.

Auch das letzte Viertel gewannen die Baunacher für sich, sodass am Ende ein ungefährdeter 98:64-Sieg eingefahren werden konnte, wobei das erste Viertel etwas mehr Spannung vermuten ließ. Auf Seiten der Mighty Pikes kam jeder Spieler zum Einsatz und punktete auch! Diese geschlossene Mannschaftsleistung ist besonders hervorzuheben und auch der Spaß am Spiel war sowohl auf der Bank, als auch auf dem Spielfeld zu sehen.

Am kommenden Wochenende geht es nach Bayreuth, das Spiel am 25.01.2020 wurde auf 19:30 Uhr zeitlich nach hinten verlegt! Die Baunacher Jungs freuen sich auf das Spiel und die mitreisenden UnterstützerInnen. Ein Video vom Spiel gegen TTL Bamberg III gibt es auf dem YouTube-Kanal der Mighty Pikes Baunach zu sehen.

Für Baunach 2 spielten: Florian Ludwig (26 Punkte), Mehmet Uysal (18), Dennie Ha Sy (17), Dominik Passlack (13), Hüseyin Uysal (10), Paul Buch (6), Johannes Neukam (4), Kai Ohlsen (2) und Sebastian Götz (2)