logoproa logobrosebaskets
« zurück zur News Übersicht
Mail
12. Februar

Aufstiegsträume wohl beendet

Nach der enttäuschenden Niederlage gegen den Tabellennachbarn aus Regnitztal am letzten Spieltag empfingen die Mighty Pikes Baunach in der Bezirksliga eine Woche später am 09.02.2020 die dritte Herrenmannschaft des TSV Breitengüßbach.

newsimagedetail

Das Baunacher Team wirkte etwas angespannt und so konnte auch der komplette Spielverlauf beschrieben werden.

Das erste Viertel startete für die Mighty Pikes sehr nervös und mit keinem richtigen Fluss in der Offensive und einigen Lücken in der Defensive. Nach einer 5:2-Führung punkteten die Gastgeber 5 Spielminuten lang nicht, während Breitengüßbach die Führung übernehmen konnte, sodass es zum Viertelende 11:17 aus Baunacher Sicht stand.

Der zweite Spielabschnitt lief offensiv dann besser, allerdings ließen die Mighty Pikes auch viele einfache Körbe zu, sodass sie keinesfalls mit der Defensive zufrieden sein konnten – mit einem Rückstand von 31:41 ging es in die Kabine. Das Ziel war klar, deutlich besser zu verteidigen und das Spiel noch zu gewinnen.

Nach noch verhaltenem Start in das dritte Viertel begannen die Mighty Pikes eine Aufholjagd in der 23. Spielminute und verkürzten mit vier Dreiern innerhalb von zwei Minuten den Rückstand und übernahmen dann auch wieder die Führung – diese konnte bis zum Ende gehalten werden. Vor allem ein krachender Dunk im Fastbreak von Terry Thomas pushte das Baunacher Team und dessen Bank, was jedoch direkt von den Unparteiischen unterbunden wurde. Mit einer knappen 59:56-Führung ging es in die letzte Viertelpause.

Gleich zu Beginn des letzten Viertels foulte sich Center Hüseyin Uysal aus, doch auch weitere Spieler kamen in Foulprobleme. So mussten auch Terry Thomas und Florian Ludwig im weiteren Verlauf frühzeitig das Spiel verlassen. Die Partie blieb aber zunächst ausgeglichen und die Führung wechselte noch mehrmals. Breitengüßbach ließ in der letzten Spielminute drei von sechs Freiwürfen liegen, während Baunach alle vier Versuche traf, doch der entscheidende Wurf mit Ablauf der Spielzeit verfehlte sein Ziel, sodass das Spiel mit 80:82 verloren ging. Sowohl teils strittige Entscheidungen der Unparteiischen als auch einige eigene Fehler brachten das Heimteam im letzten Viertel aus ihrem Rhythmus. Trotzdem war der Wille da, das Spiel noch zu drehen, auch, als die erfahrenen Spieler des Teams bereits auf der Bank saßen. Diese Einstellung kann sich die Mannschaft für die verbleibenden Spiele mitnehmen.

Mit dieser Niederlage entfernt sich Baunach noch etwas weiter von den beiden Spitzenreitern, bleibt aber noch auf Rang drei. Es bleiben noch vier Saisonspiele und das anschließende Final Four des Bezirkspokals in Coburg. Der Fokus liegt nun erst einmal auf dem nächsten Spiel am 16.02. in Kronach.

Für Baunach spielten: Mehmet Uysal (24), Terry Anthony Thomas (15), Florian Ludwig (9), Dominik Passlack (8), Sebastian Götz (7), Hüseyin Uysal (7), Dennie Ha Sy (6), Johannes Neukam (4) und Paul Buch