Baunach Young Pikes newsimage
20. Spieltag Saison 2021/22
:
TG Würzburg ITWHEELS VIPERS newsimage
« zurück zur News Übersicht
Mail
06. April

Young Pikes bezwingen auch die TG Würzburg

In einem Nachholspiel der 2. Regionalliga Nord bezwangen die Baunach Young Pikes nach einer konzentrierten Leistung die TG Würzburg mit 91:73 und landeten damit den zweiten Heimsieg in Folge. Mit dem neunten Saisonsieg weisen die Oberfranken nun ein ausgeglichenes Punktekonto (18:18) auf und machten damit gleich einen Sprung auf den 5. Tabellenplatz.

Den Schützlingen von Gabriel Strack merkte man die längere Pause nach zwei coronabedingten Spielabsagen nicht an, denn sie gingen bis zur 4. Minuten mit 8:2 in Führung. Würzburgs Coach Steven Hutchinson, als ehemaliger Bayreuther Bundesligaspieler auch im Bamberger Raum noch gut bekannt, aber gelang es in der Folge besser, sein Team auf das schnelle Spiel der Gastgeber einzustellen und TGW-Topscorer Lukas Roth konnte mit elf Punkten im 1. Viertel das Blatt wenden und nach zehn Minuten seine Mannschaft mit 21:20 nach vorne bringen.

Im 2. Abschnitt hatten die jungen Hechte dann Roth aber besser unter Kontrolle und man vermied im Angriff überhastete Aktionen durch etwas ruhigeres Aufbauspiel. Außerdem kam man jetzt immer öfter an die Freiwurflinie, von der man an diesem Tag sehr sicher agierte und mit 81 Prozent Trefferquote (17 Treffer bei 21 Versuchen) die bisher beste Saisonleistung ablieferte. Bis zur 15. Minute (29:28) konnten die nur mit sieben Spielern angereisten Mainfranken noch mithalten, doch bis zur Pause gerieten sie mit 42:33 in Rückstand.

Völlig ausgeglichen verlief dann das 3. Viertel: Zu Beginn verkürzten die Gäste auf 42:38, bevor die Baunacher durch den starken Joshua Schönbeck bis zur 25. Minute auf 55:40 davonziehen konnten. Nach 30 Minuten aber hatte sich beim Stand von 64:55 nichts an der 9 Punkte-Pausenführung der Pikes geändert.

In den letzten zehn Minuten wollten die Einheimischen dann schnell alles klar machen, was ihnen auch gelang. In der 36. Minute hatten sie ihren Vorsprung auf 80:63 ausgebaut und die Würzburger hatten jetzt nicht mehr die Kraft, den Rückstand zu verkürzen. So kamen die Baunacher zu einem letztendlich recht deutlichen Erfolg, den Coach Strack so einordnet: "Wir haben heute ein ordentliches Spiel gemacht. Wir hatten einige Phasen, in denen wir sehr engagiert verteidigt haben, wir haben die meiste Zeit schnell gespielt und den Ball in der Offensive teils sehr schön geteilt. Natürlich gehört zur Wahrheit dazu, dass Würzburg leider nur mit 7 Spielern antreten konnte. Aber dieses Team ist gut gecoached und sie sind ganz sicher besser als es die Tabelle aussagt. Wir nehmen den Sieg mit und freuen uns über eine gute Leistung unserer Spieler!" Die können die nun folgende Osterpause genießen, bevor es am 23. April mit einem Heimspiel gegen den USC Leipzig in den letzten Saisonabschnitt geht, der heuer aufgrund der vielen Spielausfälle bis 20. Juni dauert.

Baunach Young Pikes: Schönbäck 32 Punkte/5 Dreier, Kazakevicius 18, Höllerl 13/1, Okah 8/1, M. Uysal 8, Radina 5/1, Bilic 4, Fösel 2, H. Uysal 1, Mausolf, Rümer.

TG Würzburg ITWHEELS VIPERS: Roth 28/4, Buschbeck 17, Streitberg 12, Scholz 6/1, Engelhart 6, Rainer 2, Miecke 2.

2. Regionalliga Nord                                                                                                                                                 Baunach Young Pikes – TG Würzburg ITWHEELS VIPERS 91:73